BOSS AXIS – GOLIATH EP

0

BOSS AXIS – GOLIATH EP – BlackFoxMusic

The ministers of melody are back!

Gute Dinge brauchen manchmal ihre Zeit. Und wenn man die Zeit seit der letzten Veröffentlichung von Boss Axes zählt, ist eines sofort klar: Wenn es um Jahre geht, ist das nicht nur “gut” – es ist fantastisch!

Der Titletrack “Goliath” auf der A-Seite ist nicht nur wie der biblische Riese benannt – mit dem epochalen Break in der Mitte und der eingängigen melodischen Bassline ist er ein perfekter Tune, um nahezu jede Tanzfläche abzubrennen. “Goliath” bekommt auch ein neues Remix-Gewand vom norddeutschen »Rauschhaus«, welcher bereits auf Traum Schallplatten oder Paul Hazendonk Manual Music erschienen ist. Und dieser Remix scheint perfekt für eine sonnige und luftige Sommerparty mit Openair-Charakter zu sein.

Auf der B-Seite ist das verträumte “Lost Bridge” zur finden, welches sich nicht vor der A-Seite verstecken muss. Wir wissen nicht, um welche Brücke es sich handelt, aber wenn alles, was verloren geht, sich wie dieser  groovige Tanztrack im Techhouse-Stil anhört, ist zu hoffen, dass Boss Axis noch mehr davon verlieren…

Last but not least “The Secret”: Mit einem eingängigen Sample, das bereits in einem klassischen Ravetrack der frühen 90er Jahre verwendet wird, steigt der massive Break an, um mit einer massiven Kickdrum zu explodieren und alle Füße um auf dem Floor in Bewegung zu setzen.

Melodisch und groovig – so klingen Marcel und Thomas aus Deutschland, die sich 2008 entschieden haben, ihren Platz gemeinsam in der elektronischen Musikszene zu finden. “Ministers Of Melody” beschreibt sie am besten. 2009 schlossen sie sich der heutige Homebase „Parquet Recordings“ an. Damit war das Fundament gelegt und viele Veröffentlichungen sollten folgen, darunter die bisher größten Hits „Orlando“ und „Keep Going“. Im November 2012 veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Bridge A Divide“ und das Remix-Album einschließlich der Überarbeitungen von „Raumakustik, Alle Farben, Moonbeam, Rainer Weichhold, Ryan Davis, Joachim Pastor, Nico Pusch und vielen mehr“. 2015 taten sie sich mit Label Boss Solee zusammen, um das 100. Release auf parquet recordings „Still here“ zu veröffentlichen. Des Weiteren stehen diverse Remixe zu Buche für für Künstler wie Gui Boratto, Paul Oakenfold, Tom Novy, Moonbeam und Alle Farben. Die Live-Auftritte von Boss Axis sind geprägt von einem großartigen Feuerwerk euphorischer Momente.

Folge BOSS AXIS
https://www.facebook.com/bossaxis/
https://soundcloud.com/bossaxis/
https://www.instagram.com/bossaxis/

Share.

About Author

magazin