Technics DJ-Battle 2018

0

BVD e.V. Regionalrepräsentant Udo Bohla besuchte das Technics DJ Battle 2018

Während der Kieler Woche vom 16. – 24. Juni 2018 hat die Ocean.Global GmbH in Zusammenarbeit mit Technics am Freitag, 22. Juni 2018 das zweite hochkarätige DJ-Battle ausgerichtet. 

Beide Unternehmen haben es sich, nach dem Erfolg des vergangen Jahres, nicht nehmen lassen, dieses hochkarätige Battle wieder durchzuführen. Technics  hat auch in diesem Jahr wieder die Turntables zur Verfügung gestellt auf denen die Battles live durchgeführt wurden… also kein Controller-Mixing !

Die Austragungsstätte war wieder der Bootshafen von Kiel im „SEIKO PROSPEX OCEAN FUNPARK“ 

Wer dieses tollte Ambiente, diese Hammer Location noch nicht kennt, sollte sich das unbedingt im nächsten Jahr anschauen oder besser noch, sich für das Technics DJ-Battle bewerben.

Kurz nach 18 Uhr ging es dann los. Aus den zahlreichen DJ-Video-Bewerbungen wurden die besten 10 nach Kiel eingeladen. Krankheitsbedingt waren leider nur sieben DJs am Start. Jeder der anwesenden DJs hatte ein sechs minütiges Zeitfenster, in dem er alles geben musste, um die Jury von sich und seinem Können zu überzeugen. In diesem Jahr bestand die Jury aus Patrick Scheffler (VIBEKINGz) und Jan Hildebrandt (Technics, Regional Sales Manager). Bewertet wurden der allgemeine Eindruck bzw. die Erscheinung, die Ideenvielfalt und das Battle/Mixing. Es konnten jeweils bis zu 10 Punkte vergeben werden.

Die Jury bestand aus:

Patrick Scheffler (VIBEKINGz)
Jan Hildebrandt (Technics, Regional Sales Manager)
Bria und Nitro (NitroMusic)

Bis auf die Technics SL-1210 GR Turntables hat jeder sein eigenes weiteres Equipment mitgebracht. Es traten immer zwei DJs an und wurden anhand der Kriterien entsprechend bewertet. Der Sieger kam dann in die nächste Runde. Eines muss ich schon jetzt loswerden: im vergangen Jahr war das Niveau der DJs schon beeindruckend – in diesem Jahr war es nochmal erheblich höher. Wir konnten ein wirklich starkes DJ-Battle erleben. Das konnten die Zuschauer hören und sehen und das war auch der Grund für den fetten Applaus und die diversen Tanzeinlagen am Ufer. Es musste sogar noch ein Stechen durchgeführt werden, um die drei Final-Teilnehmer für das Battle überhaupt ermitteln zu können. Die qualitative Dichte der DJs war schon enorm!

Dann standen die Teilnehmer fest. Zwei der diesjährigen Teilnehmer waren bereits im vergangen Jahr mit dabei, diese beiden standen auch dort bereits im Finale unter den Top 3. Was diese drei dann gaben, war einfach unfassbar.  Sie haben solch heiße Sets gespielt, dass der kompletten Bootshafen so richtig „gebrannt“ hat! Es war der Abend der schwierigen und knappen Entscheidungen. Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht die notwendige Entscheidung zu treffen. Dann endlich stand das Ergebnis fest:

Platz 1: DJ Mr. Tone (alias Nicolai Kehl)

Platz 2: DJ E. T.E (alias Erik Sopora)

Platz 3: DJ Red Dee (alias Marco Förster)

Mein persönliches Resumée ist, dass eine solche Veranstaltung das DJing dem Zuschauer näher bringt und greifbarer macht. Es zeigt, dass bei allem Spaß es doch auch ein hartes Stück Arbeit ist.  Hier wird nichts einfach mal „runtergenudelt“. Jeder der Zuschauer konnte erfahren, dass das schon was mit Kunst, Technik und auch Einfühlungsvermögen zu tun hat. Ich für meinen Teil wünsche mir,  dass im nächsten Jahr wieder zum Technics DJ-Battle geladen wird.  Hier in Kiel, bei diesem Ambiente sich mit anderen DJs zu battlen, ist schon ne Nummer für sich. Ich möchte dabei auch gleichzeitig alle DJs ermutigen, sich zu bewerben und auch wieder folgenden beiden ein großes Lob aussprechen: Tim Jacobsen (stellv. Geschäftsführer Ocean.Global/Verantalter), Jan Hildebrandt (Regional Seles Manager Technics/Ausrichter).

Ein schönes Video zum Event seht Ihr [hier]

Text: Udo Bohla Fotos: Udo Bohla und Licht und Feder für Ocean.Global GmbH

Share.

About Author

magazin