Marketing für Discjockeys: Networking und Empfehlungsmarketing

0

Sobald der Begriff „Marketing“ fällt, denkt jeder sofort an Werbung und Anzeigen in Tageszeitungen („DJ hat noch Termine frei“). Marketing geht aber noch viel weiter. Zum Marketing gehören hochwertige Werbemittel, eine informative Homepage sowie ein guter Social Media-Auftritt und auch der Bereich „Networking“

Networking und Empfehlungsmarketing

Die Punkte Werbemittel, Homepage und Social Media sind in Bezug auf die Eigenvermarktung schon sehr wichtig. Der Turbo für das Marketing ist aber das Networking und das Empfehlungsmarketing. Heute ist es immens wichtig, sich ein starkes Netzwerk aus DJ-Kollegen und weiteren Dienstleistern wie z.B.Fotografen, Floristinnen usw.aufzubauen. Wenn man sich ein starkes Netzwerk aufgebaut hat und es auch regelmäßig pflegt, dann wird man sich vor Aufträgen nicht mehr retten können – versprochen. An die richtig guten Aufträge kommt man halt nur über Empfehlungen aus dem Netzwerk. Zudem macht Networking auch richtig Spaß, da man direkt mit Menschen zu tun hat.

Tipp

Ein gutes Netzwerk baut man sich am schnellsten auf, indem man sich DJ-Kollegen aus dem Umfeld sucht, die einem sympathisch sind. Mit ihnen kann man sich regelmäßig auf ein „ Bierchen „ treffen und Informationen sowie Aufträge austauschen. Andere Dienstleister findet man auf Messen und Branchentreffen. An keinem anderen Ort findet man so viele Dienstleister, mit denen man Kooperationen eingehen kann. Am besten man packt sich einen Stapel Visitenkarten ein und geht zu jedem Stand. Nach einem kurzen Smalltalk kommt es eigentlich sehr schnell zum Austausch der Visitenkarten. Diese Kontaktdaten sind äußerst wichtig, wenn man den Kontakt zum jeweiligen Dienstleister halten möchten. Optimal ist es, wenn man den jeweiligen Dienstleister direkt nach der Messe kontaktiert und sich über Facebook verlinkt. Auch WhatsApp kann man gut zum Kontaktieren einsetzen (schneller Austausch von Informationen).

Share.

About Author

Avatar

Seit 25 Jahren ist Jörg Backhaus als mobiler DJ auf Hochzeiten, Firmenevents und Großveranstaltungen unterwegs. Nebenbei betreibt er auch noch die Infoseite www.dj-tipps.com und einen eigenen Blog auf Facebook. In regelmäßigen Abständen organisiert Jörg auch noch spezielle Workshops für DJs.