Der Party-Klassiker: Discokugeln

0

Discokugeln sind der Party-Klassiker schlechthin

Die Discokugel kam bereits in den 1960er Jahren auf und seither hat sie nie wirklich an Beliebtheit verloren. In Discos und bei Tanzveranstaltungen war und ist die Discokugel ein absolutes Must-Have. Sie bezaubert vor allem durch ihre glitzernden und glänzenden Effekte, die durch die passende Beleuchtung oder Stroboskop-Licht noch zusätzlich befeuert werden. 

Discokugeln auch zu Hause beliebt
Mittlerweile sind Spiegelkugeln auch für den Heimgebrauch zu finden und sehr beliebt. In vielen Partykellern gehören Discokugeln längst dazu. Zum Teil ist der nostalgische Flair, den sie verbreiten, ein Grund dafür, eine Discokugel aufzuhängen. Andererseits sind die Lichteffekte, die damit geschaffen werden, nach wie vor beliebt. Selbst Kinder können der klassischen Discokugel, die noch immer ähnlich der ursprünglichen Bauweise hergestellt wird, viel abgewinnen. So sind Kinderdiscos bei Kindergeburtstagen längst ein fester Bestandteil und mit der passenden Discokugel wird diesen noch die besondere Note verliehen.

In der Regel hängt die Discokugel bei bei Musikveranstaltungen in der Mitte der Tanzfläche und wird von verschiedenen Lampen beleuchtet. Das Licht wird auf die Tanzfläche, den Boden, die Wände und Körper der tanzenden Menschen reflektiert. Sie kann entweder fest montiert sein oder sich um die eigene Achse drehen, was die Effekte und das typische Discolicht noch weiter verstärkt.

Mittlerweile gibt es sogar Discokugeln und Flutlichter, die auf dem Boden platziert werden. Das hat den Vorteil, dass sie mobil sind und rasch transportiert werden können. Damit kann die Tanzveranstaltung im Garten ebenso realisiert werden, wie im Partykeller, wenn etwa das Wetter plötzlich kippt.

Aufbau der Discokugeln
Die moderne Discokugel ist in unterschiedlichsten Formen und Größen erhältlich. Sie besteht in der Regel aus einer Kunststoff- oder Styroporkugel, die mit Spiegeln beklebt ist. Die Spiegel können klassisch silbern sein oder in bunten Farben daher kommen. Auch finden sich heute einige Discokugeln, bei denen die Beleuchtung bereits integriert ist. Viele von ihnen lassen sich sogar mit einer Fernbedienung steuern, so dass sie die perfekte Kombination aus Nostalgie und Moderne bieten. Je nach ausgewähltem Modus werden etwa Muster an die Wand geworfen. Diese können manuell gesteuert werden, automatisch oder sogar mittels Klang und Rhythmus der laufenden Musik.

Der integrierte Motor kann die Discokugel auf ein bis drei Umdrehungen pro Minute beschleunigen. Durch diese Drehungen werden die Lichteffekte, die von den Spiegeln ausgehen, noch zusätzlich verstärkt.

Einsatzgebiete von Discokugeln
Die Einsatzgebiete der Discokugeln sind mindestens so vielfältig, wie die Größen und Varianten. Ob die heimische Karaoke-Party, beim Kindergeburtstag und der dort stattfindenden Kinderdisco, bei der Silvesterparty, in der Disco oder in der Karaoke-Bar – fast überall können Spiegelkugeln ihren Einsatz finden. Bei Karaoke-Partys unterstreichen sie das Flair der Veranstaltung dann besonders gut, wenn vorwiegend Hits aus den 1960er, 1970er und 1980er Jahren gesungen werden. Trotzdem passt das Licht der Discokugel ebenso gut zu den neuesten Hits.

Discokugeln kaufen – was ist zu beachten?
Für den heimischen Gebrauch reichen Einsteiger-Discokugeln. Sie sind wesentlich leichter und handlicher als die Profi-Modelle für die Bar oder Diskothek. Wichtig ist hier vor allen Dingen die Verarbeitung. Diese kann bei sehr preiswerten Modellen mitunter zu wünschen übrig lassen.

Sinnvoll kann dagegen die Anschaffung eines Discokugel-Sets sein. Neben der klassischen Spiegelkugel wird dazu noch ein einfacher Spot ausgeliefert, der zum Teil in mehreren Farben leuchten kann. Auch weiteres Zubehör kann im Set enthalten sein. LED-Discokugeln mit integrierter Beleuchtung am Kopfteil lassen zusätzliche Spots überflüssig werden und sparen so Platz. Allerdings sind sie nicht ganz so flexibel, was die Einsatzmöglichkeiten angeht. Für den heimischen Partykeller oder die Kinderdisco erfüllen aber auch solche Discokugeln durchaus ihren Zweck.

Discokugeln mit einem USB-Kabel können fast überall eingesetzt werden. Als externe Stromquelle kann zum Beispiel ein Laptop, eine Powerbank oder der Zigarettenanzünder im Auto genutzt werden. Damit kann selbst beim Camping unter freiem Himmel das perfekte Discolicht geschaffen werden.

Folge 7even:
Homepage: http://www.7even.de
Facebook: https://www.facebook.com/7evende
Instagram: https://www.instagram.com/7even_deu/

Share.

About Author

magazin